Hallensaison der Kampfmannschaft

Überaus erfolgreich ist die Hallensaison der Kampfmannschaft des FC Lustenau verlaufen. Ein dritter Platz bei den Hallenmasters in Wolfurt und den Turniersieg beim Seehallencup in Hard können die Jungs aus der Holzstraße verzeichnen.

3. Platz bei den Hallenmasters

Verdammt jung, verdammt gut! Die Jungs des FC Lustenau können sich über den dritten Platz berechtigt freuen. Das junge Team um Erfolgscoach Daniel Madlener konnte sich im kleinen Finale gegen die Altach Amateure mit 2:0 durchsetzen. Als Sieger des Turniers geht der FC Alberschwende hervor. Die Bregenzerwälder besiegten im Finale Admira Dornbirn mit 5:3.

Turniersieg beim Seehallencup in Hard

Der erste Titel 2019 ist eingefahren! Der FC Lustenau gewinnt den Seehallencup in Hard! Wir ziehen vor euch die Kappe! Ganz großes Kino und beste Werbung für den Fußball! Im Finale konnte sich der FC gegen Eschen/Mauren mit 3:1 durchsetzen. Wenn man dem Spiel dieser Mannschaft zuschaut, kann man sich auf die kommende Frühjahrssaison nur freuen!

Noah Küng wird bester Torhüter des Turniers

Was für eine grandiose Entwicklung hat dieser junge Mann durchgemacht? Mit erst 18 Jahren ist Noah Küng Stammtorhüter beim FC Lustenau. Und auch in der Halle zeigt er seine Künste. Beim Seehallencup in Hard wurde er zum besten Goalie gekürt. Wir gratulieren Noah zu seiner phänomenalen Leistung.

Wahl zum Fußballer der Hinrunde

Noch bis zum 14. Dezember kann man seine Stimme zum Fußballer der Hinrunde in der Landesliga abgeben. Für den FC gehen gleich zwei Spieler ins Rennen. Leo Mikic und Hüseyin Zengin heißen die Kandidaten die derzeit um den Titel zum Fußballer der Hinrunde mitstreiten. Derzeit auf Rang 2 liegt unser aussichtsreichster Kandidat Leo Mikic.

Unter folgendem Link könnt ihr einmal in der Stunde eure Stimme abgeben:
HIER ABSTIMMEN!

 

So sehen Sieger aus!

Die Hinrunde der Landesliga und 3. Landesklasse ist gespielt und der FC Lustenau stellt gleich zwei Herbstmeister! Sowohl die Kampfmannschaft als auch das 1b konnten sich im letzten Spieltag der Hinrunde die Herbstmeisterkrone sichern.

Herbstliches Meisterstück des FC Lustenau

Die Jungs von der Holzstraße haben einen ganz wichtigen Sieg gelandet. Der FC Lustenau gewinnt in einer echten Regen- bzw. Nervenschlacht gegen Hard mit 2:1. Dabei hätten die Blau-Weißen das Match bereits in der ersten Hälfte für sich entscheiden müssen. Doch leider ließ der FC Lustenau etliche hochkarätige Chancen ungenutzt. Die Torschützen für den FC Lustenau: Hüseyin Zengin und Kemal Duran! Mit 32 Punkten führt der FC Lustenau weiterhin die Tabelle an und ist mit dem Sieg gegen Hard seinem großen Saisonziel, dem Aufstieg in die Vorarlberg Liga, ein großes Stück näher gekommen.

Nach dem Schlusspfiff lassen die Jungs ihren Emotionen freien Lauf. Gratulation der Mannschaft und dem Trainerteam zum grandiosen Sieg gegen Hard und dem Herbstmeistertitel.

 

SC Admira 1b lässt aus und verzichtet dadurch auf den Herbstmeistertitel

Auf Schützenhilfe durch Rankweil 1b hatten die Jungs von Razil Prosic gehofft, denn nur, wenn Admira 1b nicht voll punktet hätten sie noch eine potentielle Chance auf den Herbstmeistertitel gehabt. Und genauso ist es eingetroffen. Nachdem das 1b des FC Lustenau durch ein Tor von Marko Marceta das Spiel gegen Altenstadt 1b für sich entschieden, gewann auch noch Rankweil 1b gegen Admira 1b. Damit stellt der FC Lustenau gleich zwei Herbstmeister.

Ein Wochenende zum Feiern

Viele Tore, viele schöne Augenblicke und einige Punkte konnten die Anhänger des FC Lustenau am vergangenen Wochenende feiern.

Kampfmannschaft verteidigt Spitzenposition

Mit breiter Brust dürfen sich die Jungs des FC Lustenau als Spitzenreiter auf der Kilbi präsentieren. Die Tore wurden durch Kemal Duran, Hüseyin Zengin, Moritz Bösch, Leo Mikic und Simon Häfele erzielt. Damit gewinnt der FC Lustenau gegen Koblach 5:0! Da ist die Freude bei Fans und Spielern nach dem Match gleichermaßen groß, was folgendes Video unter Beweis stellt.

Torfestival bei kleinem Lustenauer Derby und beim 1c

Das ewig junge Duell zwischen dem FC Lustenau 1b und Austria Lustenau 1b im Reichshofstadion endet mit 5:5! Dabei lagen die Blau-Weißen nach 23 Minuten bereits mit 0:3 zurück. Durch zwei Tore von Clemens Hollenstein kam der FC Lustenau auf 2:3 heran. In der zweiten Spielhälfte zog die Austria mit 5:3 davon, ehe Fabian Grabher und Luka Nakic am Ende doch noch zum 5:5 ausglichen!!

Auch beim 1c fielen einige Tore. Dabei konnte das 1c als verdienter Sieger vom Platz gehen. Linus Hämmerle erlegt den FC Koblach 1b durch seinen Triple-Pack quasi im Alleingang. Gratulation an Mannschaft und Trainer des FC Lustenau 1c.

Der FC auf der Kilbi

Bei spätsommerlichen Temperaturen konnten die Besucher der Lustenauer Kilbi ihre Getränke genießen. Nach solch einem torreichen Wochenende schmeckte hierbei das Egger-Bier gleich doppelt so gut. Um den rekordverdächtigen Ansturm auf den Stand des FC gut abwickeln zu können, halfen natürlich auch die Spieler kräftig mit.

Nächste Spiele

20. Oktober 15:00 Uhr – FC Lustenau-Frastanz
20. Oktober 12:30 Uhr – FC Lustenau 1b-Admira 1b
19. Oktober 19:00 Uhr – FC Lustenau 1c-Hörbranz 1b

 

Auch Sulzberg kann den FC nicht stoppen

Auch Sulzberg war keine Gefahr für den FC Lustenau. Die Jungs aus der Holzstraße bezwingen den Gegner mit 4:1. Weil die bisherigen punktgleichen Göfner nur unentschieden spielten, ist der FC nach diesem Sieg alleiniger Tabellenführer.

Wieder einmal konnte die Kampfmannschaft ihre spielerische Klasse beweisen. Und was passiert, wenn Leo Mikic und Hüseyin Zengin in einem Spiel nicht treffen?
Absolut kein Beinbruch! Dann springen eben Luca Hollenstein, Kemal Duran und Mr. Doppelpack Kristijan Makovec in die Bresche.

Am Wochenende kommen dann alle drei Mannschaften wieder zum Einsatz.
Die Kampfmannschaft fährt in den Wald und tritt gegen den VfB Bezau an.

Der Siegeslauf hält an

Die Kampfmannschaft und das 1b blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Beide Teams können in der Liga ihre Gegner bezwingen. Einziger Wermutstropfen an diesem Wochenende ist die Niederlage des 1c.

Der Siegeslauf hält an

Auch nach diesem Spieltag bleiben die Kampfmannschaft und das 1b auf dem ersten Tabellenplatz. Die Kampfmannschaft konnte Altenstadt mit 0:3 besiegen und das 1b bezwang Götzis 1b, nach einem Last-Minute-Tor durch Marco Marceta, mit 2:3.

Die Kampfmannschaft hat nun nach 6 Spieltagen schon mehr Punkte eingefahren wie in der vorherigen Herbstsaison (damals waren es 13 Punkte). Diesen Erfolg weiß die Mannschaft auch zu feiern.

Eine lange Regenerationsphase ist der Kampfmannschaft jedoch nicht vergönnt. Eine weitere englische Woche wartet auf die Jungs von Daniel Madlener. Bereits am Mittwoch den 5. September tritt das Team Zuhause gegen Sulzberg an.

Lobenswert auch die Leistung des 1b, die nun nach 5 Spieltagen noch immer eine weiße Weste haben. Beim 2:3 gegen Götzis haben die Jungs ordentlichen Kampfgeist bewiesen und in der letzten Minute noch das Spiel für sich entschieden. Gratulation an die Torschützen Marco Marceta (2) und Cino Jovanovic.

Das 1c unterliegt in Schwarzach dem 1b des FC Schwarzach mit 0:2. Kommendes Wochenende treffen die Jungs des 1c im Holz auf Hohenweiler 1b. Anpfiff ist am Samstag den 8. September um 13:30 Uhr.

 

Freude und Tränen im VFV-Cup

Ein starke Leistung lieferte die Kampfmannschaft des FC Lustenau gegen den höher eingestuften Gegner aus der Vorarlbergliga. Der FC konnte den Favoriten aus Wolfurt mit 5:2 vom Platz fegen. Vor 500 Zuschauern im Holz präsentierten sich die blau-weißen Jungs sehr kampfstark und abschlusssicher.

Hofsteiggemeinde hatte keine Chance

Der FC bot eine Klasse Leistung. Obwohl die Gastgeber aufgrund eines Eigentors zunächst in Rückstand gerieten, hatte man nie wirklich das Gefühl, der FC würde hier nicht als Sieger vom Platz gehen. „Wir waren in allen Belangen die bestimmende Mannschaft und hätten noch höher gewinnen müssen. Mein Team kann noch besser spielen, aber das war schon ganz nach meinem Geschmack“, meinte FC Lustenau Erfolgscoach Daniel Madlener.

Für die blau-weißen Torjubel sorgten am Dienstag den 28. September Hüseyin Zengin (2), Leo Mikic (2) und Kristijan Makovec.

In der nächsten Cup-Runde treffen die Jungs aus der Holzstraße auf den FC Krumbach. Das Spiel wird am 11. oder 12. September in Krumbach ausgetragen.

Knapp an der Sensation vorbei

Auch das 1b sowie das 1c des FC Lustenau durften in der zweiten Cup-Runde antreten. Die Teams trafen dabei auf die erste Mannschaft sowie das 1b von Schwarz-Weiß Bregenz. Dabei schlitterte das 1b gegen die Kampfmannschaft der Bregenzer nur knapp an einer Sensation vorbei. In der Regenschlacht im Holz lag das Lustenauer 1b noch zur Halbzeit mit 2:1 in Führung. Johannes Giselbrecht sorgte mit einem Doppelpack, darunter auch ein Weitschusstreffer vom Mittelkreis, zum zweimaligen aufjubeln der FC-Anhänger. Der Klassenunterschied war über weite Strecken nicht spürbar. Die Bregenzer, welche ihre Ligaspiele in der Vorarlbergliga bestreiten, konnten erst in der 70. Minute den Führungstreffer erzielen. Kurz vor Schluss gelang den Bregenzern dann noch ein Treffer zum Endstand von 2:4.

Auch für das 1c heißt es Endstation im VFV-Cup. Sie unterlagen dem 1b aus Bregenz mit 0:2. Damit geht eine intensive Cup-Woche für den FC Lustenau zu Ende. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, kann man die drei Tage Revue passieren lassen. Auf jeden Fall hat die Kampfmannschaft bewiesen, dass sie auch das Zeug dazu hat, einen Gegner aus einer höheren Liga aus dem Bewerb zu schießen.

Nächste Spiele

Am kommenden Wochenende treten die Teams schon wieder in der Liga an. Dabei müssen die Mannschaften diese Woche alle bei Auswärtsspielen auf die Unterstützung der Fans hoffen.

1. September 17:00 Uhr – Altenstadt gegen FC Lustenau
1. September 15:00 Uhr – Götzis 1b gegen FC Lustenau 1b
2. September 11:00 Uhr – Schwarzach 1b gegen FC Lustenau 1c

Ein Tag zum Feiern

Den Erfolg aller drei Kampfmannschaften durften die Zuschauer im Stadion an der Holzstraße bejubeln. Trotz schlechten Wetters kamen die FCler ins Holz um dem Festival der Tore und des technisch gepflegten Fußballs beizuwohnen.

Kampfmannschaft zurück an der Tabellenspitze

Nach einem 5:1 der Kampfmannschaft gegen den FC Schwarzach und einer Niederlage von Göfis gegen Sulzberg dürfen die Jungs aus der Holzstraße nun wieder von der Tabellenspitze jubeln.
Wir gratulieren den blau-weißen Torschützen: Hüseyin Zengin (2), Leo Mikic (2) und Kristijan Makovec.

Seine Fähigkeiten als Animateur bewies Hüseyin Zengin nach dem Spiel beim bejubeln des Ergebnisses.

 

1b weiterhin an der Tabellenspitze

Erneut einen Erfolg durfte das 1b feiern. Die Jungs von Razil Prosic konnten sich gegen SPG Hochmontafon 1b mit 2:0 durchsetzen. Die Tore für das 1b erzielten Lucas Felder und Jacky Alge. Somit bleiben die Jungs weiterhin ohne Punktverlust.

1c dreht Spiel gegen Buch

Nach einer verpatzten ersten Halbzeit und einem 0:2 Rückstand gelang es dem 1c die Partie in der zweiten Hälfte noch einmal zu drehen. Sie konnten das Spiel schlussendlich mit 3:2 für sich entscheiden. In die Torschützenliste eintragen konnten sich Soner Akyildiz (2) und Bresnik Krasniqi.

Fanshop im Holz

Wie bei jedem Heimspiel konnten sich Fans des FC auch am vergangenen Samstag wieder mit Fanartikel des Lustenauer Traditionsklubs ausstatten. Bei einigen Artikeln sind nur noch einzelne Stücke verfügbar. Verpasst daher nicht die Chance euch gleich beim nächsten Heimspiel einen der tollen Artikel zu sichern.

Englische Woche im Holz

Auf den Fan des FC Lustenau wartet in den folgenden Tagen eine gehörige Ladung Fußball im Holz. Zuerst bestreiten alle Mannschaften am Samstag den 25. August ihre Heimspiele und in der kommenden Woche darf man sich auf sehenswerte Cup-Begegnungen der Teams im Holz freuen.

Sei dabei und drücke den Mannschaften die Daumen. Vielleicht ist ja die Sensation möglich und alle drei Teams erreichen die dritte Runde des VFV-Cup.

Es soll einfach nicht sein …

Kennelbach ist kein gutes Pflaster für den FC Lustenau 1907. Die Siegesserie der Kampfmannschaft des FC Lustenau nimmt nach der Auswärtsniederlage in Kennelbach leider ein Ende. Doch bereits am Samstag den 25. August soll gegen Schwarzach wieder ein Sieg her.

Kennelbach kein gutes Pflaster

Vor dem Spiel der Kampfmannschaft durfte auch unser 1c gegen Kennelbach, und zwar deren 1b, antreten. Ein Elfmetertor kurz vor dem Pausenpfiff für die Hausherren war in der Partie das einzige Goal.
Bereits am Samstag dürfen die Blau-Weißen des 1c im Holz erneut auf einen Erfolg hoffen. Gegner wird das 1c aus Buch sein.

Für die Kampfmannschaft nimmt eine erfolgreiche Siegesserie, hoffentlich nur vorerst, ihr Ende. Kennelbach konnte trotz eines Führungstreffers der Jungs aus der Holzstraße, das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. Den Treffer für den FC erzielte dabei in der 38. Minute Ivan Savric.
Bitter an der Auswärtsniederlage für die Blau-Weißen war, dass ein vermeintlicher Elfmeter nicht gegeben und nach dem Tor in der 77 Minute für den FC auf Stürmerfoul entschieden wurde. Außerdem traf der FC Lustenau in allerletzter Minute noch den Lattenpfosten.

1b darf erneut jubeln

Lediglich das 1b konnte an diesem Wochenende ihr Spiel für sich entscheiden. Diesmal bewies Coach Razil Prosic bei den Einwechslungen das richtige Händchen. Die Joker Jacky Alge und Clemens Hollenstein trafen beim 2:1 Erfolg des FC Lustenau 1b gegen Lochau 1b. Damit ist das 1b weiterhin Spitzenreiter in der 3. Landesklasse.

Nächste Spiele:

25. August 16:00 Uhr – FC Lustenau gegen Schwarzach
25. August 13:30 Uhr – FC Lustenau 1b gegen SPG Hochmontafon
25. August 11:00 Uhr – FC Lustenau 1c gegen SPG Buch 1c