Erster Heimerfolg in Vorarlbergliga

Manchmal braucht es Geduld, Beharrlichkeit und eine ordentliche Kampfgeist, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Diese Mischung führte im Match unseres FC Lustenau gegen Bezau zum Erfolg. Es dauerte bis zur 69. Minute, ehe Hüseyin Zengin einen schweren Patzer der Bezauer Hintermannschaft eiskalt ausnutzte und zum 1:0 einnetzte. Danach ließen die Jungs aus der Holzstraße nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil: Simon Grabherr sorgte zehn Minuten später für den alles entscheidenden zweiten Treffer. Damit haben die Blau-Weißen in der Vorarlberg Liga den ersten Dreier eingefahren. Gratulation der jungen Truppe von Trainer Daniel Madlener.

Bereits am Mittwoch müssen die Jungs schon wieder ran. Dabei trifft unsere Erste Mannschaft auswärts auf den SV Lochau.

Auch 1b konnte ersten Dreier einfahren

„Wenn wir solche Spiele gewinnen, dann spielen wir um den Meistertitel“, meinte Trainer Iskender Iscakar nach dem 3:2 des FC Lustenau 1b gegen Satteins in der 2.Landesklasse. Mit seiner Einschätzung dürfte er nach den mühsam erkämpften drei Punkten nicht ganz falsch liegen. Die Torschützen für den FC Lustenau: Erkan Ergüven (2) und Alexander Kassin. Weniger zu feiern gab es für den FC Lustenau 1c gegen Meiningen 1b in der 5.Landesklasse. Am Ende verloren die Blau-Weißen mit 2:4!