So sehen Sieger aus!

Die Hinrunde der Landesliga und 3. Landesklasse ist gespielt und der FC Lustenau stellt gleich zwei Herbstmeister! Sowohl die Kampfmannschaft als auch das 1b konnten sich im letzten Spieltag der Hinrunde die Herbstmeisterkrone sichern.

Herbstliches Meisterstück des FC Lustenau

Die Jungs von der Holzstraße haben einen ganz wichtigen Sieg gelandet. Der FC Lustenau gewinnt in einer echten Regen- bzw. Nervenschlacht gegen Hard mit 2:1. Dabei hätten die Blau-Weißen das Match bereits in der ersten Hälfte für sich entscheiden müssen. Doch leider ließ der FC Lustenau etliche hochkarätige Chancen ungenutzt. Die Torschützen für den FC Lustenau: Hüseyin Zengin und Kemal Duran! Mit 32 Punkten führt der FC Lustenau weiterhin die Tabelle an und ist mit dem Sieg gegen Hard seinem großen Saisonziel, dem Aufstieg in die Vorarlberg Liga, ein großes Stück näher gekommen.

Nach dem Schlusspfiff lassen die Jungs ihren Emotionen freien Lauf. Gratulation der Mannschaft und dem Trainerteam zum grandiosen Sieg gegen Hard und dem Herbstmeistertitel.

 

SC Admira 1b lässt aus und verzichtet dadurch auf den Herbstmeistertitel

Auf Schützenhilfe durch Rankweil 1b hatten die Jungs von Razil Prosic gehofft, denn nur, wenn Admira 1b nicht voll punktet hätten sie noch eine potentielle Chance auf den Herbstmeistertitel gehabt. Und genauso ist es eingetroffen. Nachdem das 1b des FC Lustenau durch ein Tor von Marko Marceta das Spiel gegen Altenstadt 1b für sich entschieden, gewann auch noch Rankweil 1b gegen Admira 1b. Damit stellt der FC Lustenau gleich zwei Herbstmeister.